Sichere deine Universal Analytics Daten
vor dem 1. Juli 2024

Ihr habt es sicherlich schon mitbekommen…

Universal Analytics wurde durch Google Analytics 4 ersetzt

Ab dem 1. Juli 2024 haben Nutzer keinen Zugriff mehr auf die Universal Analytics API und die UA-Benutzeroberfläche.

seit März 2023

Google erstellt automatisch Google Analytics 4 Properties basierend auf der vorhandenen Universal Analytics Property und vorhandenen Website-Tags. Dies gilt nur, wenn man selbst noch keine eigene GA4-Property in der Zwischenzeit erstellt hat.

seit dem 1. Juli 2023

In standardmäßigen Universal Analytics-Properties werden keine Treffer mehr verarbeitet.

ab dem 1. Juli 2024

Du kannst nicht mehr auf deine Universal Analytics-Properties zugreifen (auch nicht mit Lesezugriff) und alle Daten werden gelöscht. Die vollständige Einstellung von Universal Analytics wird innerhalb einer Woche erfolgen.

Nutzt du aktuell noch die historischen Daten aus der Universal Analytics Property? 

Dann solltest du diese bis spätestens 01. Juli 2024 gesichert haben. Danach löscht Google die Properties und du kannst nicht mehr auf deine Daten zugreifen.

Warum sollte ich meine Universal Analytics Daten sichern?

Wenn du weiterhin auf Analytics-Daten vor der Umstellung zu GA4 zugreifen möchtest, solltest du die gewünschten Daten sichern. Indem du die historischen Daten sicherst, kannst du in Zukunft deine aktuellen Daten mit diesen Daten vergleichen. Zudem kannst du auswerten, wie sich dein Website-Traffic oder deine Conversions und Website-Events über die Jahre entwickelt haben. 

Nutzt du deine Universal Analytics-Daten noch in Dashboards, z.B. im Google Data Studio / Looker Studio? 

Gerade dann lohnt es sich, die Daten, die du in diesen Dashboards verwendest, zu speichern. So kannst du auch weiterhin Vergleiche zu vorherigen Zeiträumen in deinem Dashboard ziehen.

Dabei musst du natürlich nicht alle Daten aus der Universal Analytics-Property speichern.

Welche Daten sollte ich sichern?

In der Regel musst du nicht alle Daten aus allen Detailebenen deines Universal Analytics Accounts sichern. Welche Daten du sichern solltest, hängt von den Anforderungen deines Unternehmens ab. Überprüfe vor der Datenarchivierung immer, ob der Aufwand auch dem Nutzen entspricht, den diese Daten für dein Unternehmen haben. 

Ich empfehle dir, dich an deinen aktuellen Dashboards zu orientieren. Normalerweise sollten die Daten, auf die du dort schaust, auch die Daten sein, die für dich am wichtigsten sind. Erstelle dann am besten eine Liste mit allen erforderlichen Dimensionen, Messwerten sowie Filtern und überlege dir den Zeitraum für den du die Daten speichern willst.  

Du weißt nicht, welche Daten du sichern solltest? Kontaktiere uns!

Verbleibende Zeit bis zur Abschaltung von Universal Analytics

Tag(e)

:

Stunde(n)

:

Minute(n)

:

Sekunde(n)

UA-Berichte exportieren

Du kannst einzelne Berichte aus deiner Universal Analytics Property exportieren. Dabei stehen folgende Formate zur Auswahl:

  • CSV
  • Excel (XLSX)
  • Google Tabellen
  • PDF

Vorteile

  • Einfach und schnell direkt über die Google Analytics-Oberfläche
  • Für kleine Konten geeignet

Nachteile

  • Maximal 5.000 Datensätze können pro Bericht exportiert werden
  • Für größere Konten ungeeignet
Universal Analytics Daten exportieren

Wie du deine Daten direkt in Analytics exportieren kannst und was du dabei beachten musst, erfährst du in diesem kurzen Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Google Analytics Add On

UA-Daten mit Google Tabellen archivieren

Es gibt auch ein Add-on für Google Tabellen für Analytics, das dir dabei hilft, deine Daten zu sichern. 

Vorteile

  • Für größere Konten geeignet
  • Größere Datensätze können gesichert werden
  • Berichte können über mehrere Konten hinweg gleichzeitig abgefragt werden

Nachteile

  • Installation des Add-ons erforderlich
  • Erstellung der Berichte über das Google Tabellen Add-on statt über die bekannte Universal Analytics Oberfläche

Wie die Installation funktioniert, erfährst du in diesem Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie du deine Daten mit dem Google Add-on für Tabellen exportieren kannst und was du dabei beachten musst, erfährst du in diesem Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

UA-Daten mit Google Tabellen archivieren

Es gibt auch ein Add-on für Google Tabellen für Analytics, das dir dabei hilft, deine Daten zu sichern. 

Vorteile

  • Für größere Konten geeignet
  • Größere Datensätze können gesichert werden
  • Berichte können über mehrere Konten hinweg gleichzeitig abgefragt werden

Nachteile

  • Installation des Add-ons erforderlich
  • Erstellung der Berichte über das Google Tabellen Add-on statt über die bekannte Universal Analytics Oberfläche
Google Analytics Add On

Du benötigst Unterstützung?

Ich helfe dir gerne, die Google Analytics Daten deines Projekts zu sichern.

Schreib mich einfach über nebenstehendes Kontaktformular an.