Saisonales SEO: Wie du Anlässe in deine Strategie aufnimmst

Kurze Frage – was hattest du für den Valentinstag vorbereitet? Hast du bei Google geschaut was du deinem Partner schenken kannst oder hast du vorher noch geschaut wie du dich selbst am besten vermarktest.

Hier geht es aber nicht um Geschenkideen, wenn man unseren SEO-Trick nicht als bestes Geschenk ansieht, sondern eher darum, dass du unbedingt Saisonal ausgerichtetes SEO in deine Online Marketing Strategie mit aufnehmen solltest.

Warum Saisonales SEO?

Leute suchen natürlich immer nach allem möglichen im Internet, aber besonders bei bestimmten Anlässen steigt die gezielte Suche nach eben jenem Anlass für eine kurze Zeit rapide an.

Nimmt man zum Beispiel den schon benannten Valentinstag, Muttertag und Vatertag kann man bei Google Trends gut sehen wie die Suchanfragen einmal im Jahr exponentiell steigen.

Vergleich Suchanfragen Google Trends

Verschiedene Saisons verändern die Art und Weise wie Menschen mit der Suchmaschine interagieren, was sie suchen. Saisonales SEO fokussiert sich darauf, die verschiedenen Anlässe zu Nutzen und deine Seite auf entsprechende Keywords und ihre Variationen zu optimieren. Damit kannst du während einer bestimmten Zeit im Jahr einen höheren Rang in den SERPs erreichen.

Keyword Ideen Saisonales SEO

Hier nur eine kurze Keyword Recherche (und sehr oberflächlich) die zeigt, dass bestimmte Keywords eine gute Chance für dich sein können. Warum solltest du das nicht ausnutzen?

Keyword Recherche Saisonales SEO

Saisonales SEO ist eine gute Möglichkeit auf kurzweilig häufig gesuchten Keywords hoch zu ranken.

Saisonales SEO richtig vorbereiten und nutzen

  1. Plane im voraus
    Wie bei allem ist auch hier eine vernünftige Planung dein bester Freund. Wie bereits oben gezeigt kannst du mit der Fülle an Suchanfragen einmal im Jahr rechnen. Wann es beginnt und wann es wieder abfällt kannst du dir genau anschauen.

    Keyword Suchanfragen im Jahr

    Natürlich musst du deine Seite schon vorher auf auf die Keywords optimieren um dann zur richtigen Zeit gut zu ranken. Wenn du erst einen Tag vorher anfängst wirst du die Traffic-Lawine wohl verpassen, am Tag danach verschwindet dieser ganze Traffic nämlich wieder Ruckartig.

  2. Bereite eine Liste mit allen Saisonalen Events und Anlässen im Jahr vor.
    Wenn du sowieso schon eine Content Strategie und damit verbunden einen Editorial Plan hast sollte das kein Problem sein.

    Vergleich Keyword Saisonal

    Hier seht ihr einen Vergleich der Suchanfragen für den Muttertag mit Weihnachten und Ostern.

  3. Kenne deine Keywords
    Hier kommt es darauf an eine intensive Keyword Recherche durchzuführen und genau die Keywords zu finden, die auch in deine Content Strategie passen.

  4. Erstelle relevanten Content
    Nur weil du eine gute Keyword Liste hast heißt das nicht, dass du jetzt einfach generische Webseiten dafür aufbauen sollst. Mehr Content ist nicht immer die Antwort, stelle die Qualität in den Vordergrund, wie immer. Sobald deine Seiten aufgebaut sind kannst du jedoch lange davon profitieren.

Jede Industrie hat seine Hochsaisons, identifiziere die für dich relevanten um eine effektive Saisonale SEO Strategie aufzubauen. In diesem Sinne – Stay #SEOsonal!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.