Die Keywordrecherche ist eine der wichtigsten Aufgaben im Online Marketing. Keywords (engl. Key = Schlüssel und word = Wort) sind Stichwörter nach denen Personen im Internet suchen. Meistens wird für diese Suche eine Suchmaschine, wie Google oder Bing, genutzt. Keywords sind im Internet allgegenwärtig: Sei es, wenn du ein Video auf YouTube oder ein Produkt bei Amazon suchst – indem du Keywords richtig einsetzt, steigerst du deine Sichtbarkeit im Internet.

Über die Keywordrecherche findest du Worte oder Wortgruppen, die mit deinem Unternehmen, deinen Produkten oder deinen Inhalten in Verbindung stehen.

Warum der Google Ads Keyword-Planer?

Der Keyword-Planer ist Googles kostenfreie Variante zur Keywordrecherche. Selbstverständlich gibt es noch viele weitere Tools. Zur ersten Analyse eines neuen Kunden oder einer Website, nutze ich jedoch immer zuerst den Keyword-Planer. Der Keyword-Planer vermittelt eine gute Übersicht über die wichtigsten Suchbegriffe und ist vor allem für SEA-Kampagnen vollkommen ausreichend. Bei tiefergreifenden SEO-Analysen, vor allem zur Identifizierung von Long Tail-Keywords, greife ich dann auch auf weitere Tools zurück. Eine Liste von allen gängigen Keyword-Tools findest du hier

Erste Schritte mit dem Google Ads Keyword-Planer

Wenn du bereits über ein Google Ads-Konto verfügst, findest du den Keyword-Planer unter Tools & Einstellungen > Planung in der oberen Menüleiste.

So findest du den Keyword-Planer in Google Ads

So findest du den Keyword-Planer in Google Ads

Leider kannst du ohne ein Google Ads-Konto nicht auf den Keyword-Planer zu greifen. Richte dir daher zunächst ein Konto ein. Du brauchst keine aktiven Kampagnen zu haben, um auf das Tool zuzugreifen.

Nachdem du den Keyword-Planer geöffnet hast, erhältst du zwei Optionen: Neue Keywords ermitteln und Suchvolumen und Prognosen abrufen

Optionen des Google Keyword-Planers

Optionen des Google Keyword-Planers

Neue Keywords mit dem Google Ads Keyword-Planer ermitteln

Zur Keywordrecherche benötigst du erst einmal nur die Option Neue Keywords ermitteln. Klickst du auf das entsprechende Feld, öffnet sich eine Suchleiste. In dieser Suchleiste gibst du nun relevante Begriffe für dein Unternehmen oder deine Produkte ein. Neben Begriffen kannst du auch deine eigene URL oder die URL eines Wettbewerbers eingeben, um weitere Keyword-Ideen zu erhalten.

Eingabe eines Keywords in den Keyword-Planer

Eingabe von Keywords in den Keyword-Planer

Gib Keywords oder eine URL in die Suchleiste ein, um Keyword-Ideen zu erhalten. Du kannst maximal 10 Keywords bzw. eine URL in die Suchleiste eingeben.

Keyword-Ideen im Google Keyword-Planer

Keyword-Ideen im Google Keyword-Planer

Keyword-Ideen werden grundsätzlich nach Relevanz sortiert angezeigt. Ganz oben erscheinen die Daten für Keywords, die du in die Suchleiste eingegeben hast.

Ausrichtung im Keyword-Planer

Alle Keyword-Daten, wie Suchvolumen und Gebote, richten sich nach der festgelegten Ausrichtung. Über die Ausrichtung legst du die Zielregion, Sprache und Suchnetzwerke fest, die für die Keywords gelten sollen. In der Regel findest du hier die Ausrichtungseinstellungen deiner letzten Kampagne oder deiner letzten Keywordrecherche.

Achte bei jeder Keywordrecherche darauf, ob deine Ausrichtungseinstellungen, vor allem Zielregion und Sprache, deinen aktuellen Bedürfnissen entsprechen.

Auf welchen Zeitraum beziehen sich die Werte im Keyword-Planer

Standardgemäß bezieht sich der Zeitraum der Daten auf die durchschnittlichen Werte der letzten 12 Monate. Bei Bedarf kannst du den festgelegten Zeitraum anpassen, um z.B. einen bestimmten Monat auszuwählen. Vor allem bei Keywords mit saisonaler Abhängigkeit weicht das Suchvolumen stark ab, so kann es sein, dass das angegebene durchschnittliche Suchvolumen in einigen Monaten stark unter- und in anderen Monaten stark überschritten wird.

Warum erhalte ich keine genauen Daten zum durchschn. Suchvolumen?

Grundsätzlich wird des durchschnittliche Suchvolumen im Keyword-Planer nur in Intervallen von z.B. 100-1.000, 1.000 -10.000 oder 10.000-100.000 angezeigt. Nur, wenn du aktive Kampagnen in Google Ads schaltest, kannst du auf genauere Suchvolumen-Daten zugreifen. Google gibt keine detaillierte Auskunft, ab wann die Daten zur Verfügung stehen. Manche Werbetreibende haben zum Beispiel nach drei Monaten nach Kampagnenstart genaue Werte feststellen können.

Filteroptionen im Keyword-Planer

Der Filter im Keyword-Planer hilft die dabei, schneller passende Keyword-Ideen zu finden. Standardgemäß sind die Filter Nicht jugendfreie Vorschläge ausschließen und Alle weitgehend passenden Ideen anzeigen ausgewählt.

Wenn du dich bereits mit Google Ads beschäftigst hast, hast du bestimmt schon einmal von Keyword-Optionen gehört. Folgende Keyword-Optionen sind in Google Ads verfügbar:

  • Weitgehend passend converse schuhe – Erscheint auch für verwandte Begriffe, wie adidas schuhe
  • Passende Wortgruppe „converse schuhe“ – Muss die genaue Wortgruppe beinhalten, z.B. rote converse schuhe, converse schuhe kaufen
  • Genau passend [converse schuhe] – Erscheint nur für genau dieses Keyword und Pluralversionen

Beim Start der Keywordrecherche ist die Option weitgehend passend sehr hilfreich, da du so dein Keyword-Portfolio um Begriffe ergänzen kannst, an die du vorher gar nicht gedacht hast.

Bereitest du allerdings eine Keywordrecherche für eine bestimmte Google Ads-Kampagne vor, ist es mühsam sich durch alle Keyword-Ideen zu klicken. Stell dir vor du willst eine Google Ads-Kampagne erstellen, die nur Keywords rund um Converse Schuhe oder Converse Sneaker enthalten soll. Setzt du in diesem Fall den Filter auf Ideen anzeigen, die die Ausgangs-Keywords enthalten, erscheinen nur für dich relevante Keyword-Ideen.

Filter mit Ausgangs-Keywords im Keyword-Planer

Filter mit Ausgangs-Keywords im Keyword-Planer

Gibt es bestimmte Begriffe, die nicht in den Keywords enthalten sein sollen? Kein Problem! Auch diese kannst du ganz einfach über die Filteroption entfernen. Im Beispiel habe ich festgelegt, dass alle Keywords, die das Wort günstig enthalten, herausgefiltert werden sollen.

Filter nach Keyword-Text im Keyword-Planer

Filter nach Keyword-Text im Keyword-Planer

Andersherum lassen sich natürlich auch nur Keywords mit einem bestimmten Keyword-Text anzeigen.

Gruppierte Ideen Gruppierte Ideen sind eine neue Option im Keyword-Planer. Die bereits von Google zusammengestellten Gruppen bilden die perfekte Grundlage für deine Anzeigengruppenstruktur. Indem du auf eine Gruppe klickst, siehst du welche Keywords darin enthalten sind und die Daten für diese Keywords.

Gruppierte Ideen im Keyword-Planer

Gruppierte Ideen im Keyword-Planer

Was ist neu im Google Keyword-Planer 2019?

  • Mehr Ausgangs-Keywords: Mit der neuen Version des Keyword-Planers kannst du bis zu 10 Ausgangs-Keywords festlegen
  • Gruppierte Ideen: Finde ähnliche Keywords bereits in vorsortierten Gruppen
  • Hinzufügen von Keyword-Ideen zu bestehenden Kampagnen
  • Keyword-Trends
  • Vorgeschlagenes Budget
  • Spalte Wettbewerbswerte